Presse-Einladung zur DVD-Vorführung und Zeitzeugen-Gespräch

 

Presse-Einladung

 

02.05.2014

 

Schwalbacher Verein

Heimat & Geschichte e.V.

Friedrich-Stoltze-Str. 81

65824 Schwalbach am Taunus

 

Ansprechpartner: Horst Bruss

Mobil: 0152-21616809

 

 

 

Am Do., den 8. Mai jährt sich zum 69. Mal das Ende des 2. Weltkrieges. Anlass genug um auch die Erinnerung an regionale Kriegsereignisse wie z.B. die Bombenabwürfe in Schwalbach vom 25. September 1944 wach zu halten.

 

Der Schwalbacher Verein für Heimat und Geschichte lädt daher gemeinsam mit der Friedrich-Ebert Schule und der Stadt Schwalbach zur Vorführung und Gespräch ein. Teilnehmen werden die 10. Klassen der Friedrich-Ebert Schule, sowie die am Filmprojekt beteiligten Schüler und Zeitzeugen. Ebenso wird sich Regisseur Alexander Scherer und sein Team den Fragen der Schüler zur Filmproduktion stellen. Die DVD wir d am Ende der Schule für den Einsatz im Unterricht überreicht.

 

Mit dem Filmprojekt "Zeitzeugen - Bomben auf Schwalbach" will der Schwalbacher Verein für Heimat und Geschichte halten und den begonnenen Dialog zwischen den Generationen weiter führen.

 

Der 25. September 1944 war einer der folgenreichsten Bombenabwürfe für die Stadt Schwalbach. An diesem Tag starben ca. 28 Menschen; viele Gebäude wurden zerstört. Die 303rd Bomb Group der 8th USAAF flog an diesem Tag in mehreren Wellen Angriffe auf die Stadt Frankfurt. Hauptziel waren die beiden Frankfurter Bahnhöfe Hauptbahnhof und Ostbahnhof. Aufgrund des schlechten Wetters gingen jedoch auch viele Bomben in Schwalbach und Umgebung nieder.

 

 

Ort der Veranstaltung:

Bürgerhaus Schwalbach

 

Zeitpunkt:

Do., den 08.05.2014

11.30 - 13.00 Uhr

 

 

Infos zu dem Zeitzeugen-Projekt auf der Seite des Schwalbacher Geschichtsvereines unter:

www.schwalbacher-geschichtsverein.de

 

sowie auf der Facebook-Seite der verantwortlichen

Filmproduktion Jungle-Movie Entertainment:

 www.facebook.com/JungleMovie